Die Messe der Indianos, das sind drei Tage mit Fest und Brauchtum in den Straßen von Begur. Jedes Jahr füllt sich der Ort Anfang September mit dem Zauber der kubanischen...

Die Messe der Indianos, das sind drei Tage mit Fest und Brauchtum in den Straßen von Begur. Jedes Jahr füllt sich der Ort Anfang September mit dem Zauber der kubanischen Hauptstadt Alt-Havanna und erweckt das goldene Zeitalter der Kolonien auf den Antillen wieder zum Leben. Diese vergnügliche und kulturelle Reise in die Vergangenheit hat ihren Ursprung in der engen Beziehung zwischen Kuba und Begur. Viele Einwohner aus Begur wanderten im Laufe des 19. Jahrhunderts auf die Insel Kuba aus, um dort ihr Glück zu suchen. Oft flohen die Menschen vor den Auswirkungen der Krise, die der Schädling Phylloxera in der katalanischen Landwirtschaft ausgelöst hatte. Einige, die es wagten, den Atlantik zu überqueren und die der Volksmund auch als Americanos bezeichnete, trieben Handel und wurden reich. Bei ihrer Heimkehr als gemachte Leute ließen sie sich prunkvolle private Herrenhäuser errichten und beteiligten sich auch am Bau von Krankenhäusern, Bürgerhäusern, Plätzen und anderen öffentlichen Einrichtungen, die bis heute in Begur zu sehen sind. Neben der Architektur erreichte der Einfluss des kubanischen Lebensstils auch andere Bereiche im Leben der Menschen von Begur, darunter die Gastronomie und die Musik. Auf der Messe der Indianos sind Sie aufgefordert, mit Strohhut oder Tuch auf dem Kopf und in weißer Baumwollkleidung zu erscheinen, passend zur Atmosphäre jener Zeit. Zu Trinken gibt es Mojito, Kaffee und Rum. Zum Essen, die würzigen Gerichte der Antillen, die in öffentlichen Speisesälen gereicht werden. Und zum Tanzen, die mitreißenden kubanischen Rhythmen. Zur Messe gehören auch Stände mit Produkten aus den Kolonien und Waren aus Übersee, Gruppen von Kostümträgern, Kinderschauspiele, Zurschaustellung alter Handwerke und Havaneres-Konzerte. Zusammen mit anderen Gemeinden an der Costa Brava hat Begur die Schaffung des Netzwerkes der Indianos-Gemeinden vorangetrieben. Ziel ist es, die Erkundung dieses indianischen Erbes zu fördern und die Erinnerung an jene Zeiten lebendig zu erhalten.